Schön war es in Paris

36 Schülerinnen und Schüler der RSAdF erleben Paris mit gewohnt attraktivem Stadtbild

Lange Zeit war es ungewiss gewesen, ob die Kursfahrt der 9f/s und 10f/s-Schülergruppen  der „Realschule An der Fleuth“ stattfinden soll. Zu groß waren die Bedenken der betroffenen Lehrer, Schüler und Eltern gewesen. Manch Elternpaar hatte seine Zustimmung nach den Terroranschlägen im November zurückgezogen,  als jedoch mehr als zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler im April definitiv an der Fahrt teilnehmen durften, wurde die Reiseanfrage ohne Vorbehalte bestätigt.

Und es war eine gute Entscheidung gewesen.

Zum Erstaunen aller Beteiligten gab es weder Grenzkontrollen, noch bestimmten Polizei oder Militär übermäßig stark das Bild der Hauptstadt von Frankreich.

Die 36 Schülerinnen und Schüler konnten alle berühmten Baudenkmäler ohne jegliche Einschränkung besichtigen.

Auf dem Programm standen natürlich Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Notre-Dame, der Louvre, der Eiffelturm, das Centre Pompidou und  der Triumphbogen mit seinem Prachtboulevard „Champs-Elysées“.

In Gruppen durften die Schülerinnen und Schüler die sehenswerten Gebäude und Plätze besichtigen, die die meisten von ihnen bisher nur vom Lehrbuch her kannten. Freudige Erlebnisse waren natürlich vorprogrammiert. So ließen sich die hübschen Mädchen und auch einige nette Jungen z. B. auf dem „Place du Tertre“ im Küntlerviertel „Montmartre“ porträtieren, wonach sie ihren Lehrerinnen ganz stolz berichteten, dass sie die Preise für die Porträts mit Erfolg runtergehandelt hatten.  Die sprachbegeisterten Schülergruppen berichteten im Weiteren darüber, dass sie jede Gelegenheit genutzt hatten, Französisch, notfalls auch Englisch,  zu sprechen.

Die Fahrt bestand aus vielen Highlights, wobei die Sicht auf das abendliche Paris von der 3. Etage des Eiffelturms aus und seine stündliche nächtliche Erleuchtung gewiss ganz besondere war.

Der Aufenthalt in einem gut ausgewählten Hotel und die Fahrt in einem angenehmen Reisebus rundeten die Fahrt als eine gelungene Veranstaltung ab.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Klasse 7c auf der Kartbahn

Die Klasse 7c hat einen Ausflug zur Kartbahn nach Weeze unternommen. Dabei hatten alle Schülerinnen und Schüler viel Spass! Nach wilden Verfolgungsjagden und gefühlten 1000 Runden haben sich Jamila und Marcel als die schnellsten Fahrer durchgesetzt!