Abschiedskonzert für die polnischen AustauschschülerInnen

Herr Streck, der zweite Konrektor der „Realschule An der Fleuth“, hatte die diesjährigen polnischen GastschülerInnen mit ihren LehrerInnen, die deutschen Gastfamilien und die KollegInnen, die den Austausch unterstützen, mit freundlichen Worten ins Forum der gemeinsamen Schule eingeladen, und der Abend wurde zum krönenden Abschluss eines Schüleraustausches, der die bisherigen Besuche um einiges  übertraf.

Herr Streck und Herr Schönherr sprachen allen HelferInnen, die zum Gelingen des Austausches beigetragen hatten, ihren herzlichen Dank aus. Die Eltern hatten im Übrigen für ein leckeres Buffet gesorgt. Ebenfalls bedankten sich die polnischen Lehrer bei allen Gastgebern der polnischen Schülerinnen und Schüler und Lehrer.

IMG_1139
Auch die „große“ Schulband, zu der sich die beiden Bands „Pink Fleuth“ und „Hausalarm“ mit den ältesten ihrer Bandmitglieder „zusammengetan“ hatten, sorgten für begeisterte ZuhörerInnen.
Zu hoffen bleibt auch, dass die vielen ehemaligen SchülerInnen, die wieder einmal auf die Schulbühne gekommen waren, der Schule bzw. der ehemaligen Schulband noch lange erhalten bleiben.
Mit einem spontanen Auftritt von Herrn Schönherr und seinem Kollegen Streck endete ein Konzert, das allen Besucherinnen in  bester Erinnerung bleiben wird. Nicht nur der Song „Country roads take me home“, den Herr Schönherr stimmvoll angestimmt hatte, sorgte für begeisterte ZuhörerInnen.
Ja, nach Hause ging’s für die polnischen SchülerInnen am „Tag der dt. Einheit“, aber nicht über „country roads“, sondern hoch in den Lüften.
„Auf ein frohes Wiedersehen im nächsten Jahr“ war der beidseitig ausgesprochene Wunsch, klar!

Verfasserin dieses Beitrags: Hildegard van Hüüt

DSCN9924