Lernpartnerschaft: Haus Golten und die Realschule An der Fleuth

Lernpartnerschaft: Haus Golten und die Realschule An der Fleuth

Auch in diesem Jahr haben sich viele Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Realschule An der Fleuth für das Projekt „Haus Golten“  freiwillig gemeldet. Dieses Projekt wurde vor einigen Jahren von der SV, der Schülervertretung der Realschule an der Fleuth, von Herrn Ettwig ins Leben gerufen und wird jetzt von Frau Dörk betreut.

20130424_155413

Dieses Projekt beinhaltet, dass die Schülerinnen und Schülerinnen immer mittwochs für jeweils eine Stunde die älteren Damen und Herren im Seniorenheim Haus Golten begleiten. In kleinen Gruppen wird gespielt, gebastelt, vorgelesen oder einfach nur spazieren gegangen. Viele waren das erste Mal in einem Seniorenheim und haben sich bewusst mit den älteren Leuten auseinandergesetzt.

„Am Anfang hatte ich schon Berührungsängste und war etwas unsicher, aber das hat sich immer mehr gelegt,“ so Roderic Zaak, Klasse 10 d.

Ein wenig Zeit freiwillig investieren und dafür auch in sozialer Hinsicht viel zurückbekommen. Frau Waerder, eine Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes im Haus Golten sieht dies ähnlich: „ Das Projekt bietet eine gute Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler in Kontakt mit älteren Leute zu  kommen und sich sozial zu engagieren. Die älteren Leute fragen sogar nach den Schülern und freuen sich über den nächsten Besuch.“

Die Schülerinnen erhalten am Ende des Projekts ein Zertifikat, welches sie sehr gut in ihren Bewerbungsunterlagen einbinden können, gerade wenn sie in einem sozialen Beruf eine Ausbildung machen wollen.

Die Realschule An der Fleuth bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und hofft auf viele weitere Projekte mit dem Haus Golten.

Schreibe einen Kommentar