Vize-Titel für die Fleuth

Schwimmer verpassten nur knapp das Ticket nach Berlin

 

Zum ersten Mal seit Bestehen der Realschule An der Fleuth hat sich eine Schwimmmannschaft für das Landesfinale in Wuppertal qualifizieren können.

In der unter Schwimmern weithin bekannten Schwimm-Oper in Wuppertal kamen über 30 Teams aller Schulformen und Kreisregionen aus NRW zusammen, um die Titel auszutragen und die begehrten Tickets für das Bundesfinale in Berlin zu bekommen.

Mit Niklas Hoffman, Mike Schulz, Domenik Heisig, Jan und Nick Steinauer, Janis Kreutz, Maiko Dahlen, Joshua Kurzmann und Simon Stammen ging ein starkes Team an den Start.

Niklas Hoffmann konnte sogar in seiner Hauptdisziplin Rücken einen Einzelsieg verbuchen und war auch für die Staffeln eine wertvolle Unterstützung.

Am Ende musste sich das Fleuth-Team nur der Mannschaft aus Brilon geschlagen geben und fuhr mit Pokal, Medaillen, Urkunden, T-Shirts und einer guten Portion Stolz zurück nach Geldern.

Die betreuenden Sportlehrerinnen Sabine Eschweiler und Regina Schiffer sind stolz auf ihre Schützlinge und freuen sich auf die Herausforderungen im nächsten Jahr.

P1070505

 

Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.